Seit BioBloom vor rund zwei Jahren den Bio-Hanfblütentee auf den Markt brachte, ist im Zusammenhang mit dem Tee immer von „einzigartig“ die Rede. Sein eigenes Produkt als einzigartig zu beschreiben mag jetzt aus PR-Sicht wenig besonders erscheinen, aber der Begriff „einzigartig“ bezieht sich beim BioBloom Hanfblütentee auf eine Besonderheit, die wirklich einzigartig ist.

Der BioBloom Bio-Hanfblütentee setzt wie der Name schon sagt auf die Blüten der Hanfpflanze. Das war und ist im Bereich Tee eine wirkliche Ausnahmeerscheinung. Denn übliche Hanftees, wie die meisten benannt werden, sind für gewöhnlich Hanfblättertees. In den Teesäckchen befinden sich also die zerkleinerten Blätter der Hanfpflanze, der Bio-Hanfblütentee von BioBloom hingegen besteht aus den Blüten der Hanfpflanze. Zwischen Blättern und Blüten gibt es beim Hanf einen großen Unterschied – besonders wenn man sie in Form von Tee konsumiert:

Erstens sind die Inhaltsstoffe des Hanfs (die rund 80 Cannabinoide wie THC oder CBD, Terpene und Flavonoide)  in den Blüten in viel höher Dosis vorhanden als in den Hanfblättern. Aber viel wichtiger ist, dass CBD und auch THC keine wasserlöslichen Substanzen sind. Sie können im Tee also gar nicht gelöst werden. Hier kommt beim Hanfblütentee von BioBloom wieder die Cannabidiolsäure (CBDA), die saure Vorstufe von CBD ins Spiel. Durch genaue Analysen der Hanfpflanzen während des Wachstums wird ein Teil der Pflanzen genau dann geerntet, wenn in den Pflanzen auch CBDA enthalten ist. CBDA, das sich im Hanf automatisch zu CBD verwandelt, kann man nämlich nur zu einem gewissen Zeitpunkt und unter komplexen Bedingungen gewinnen. Genau darauf hat sich das landwirtschaftliche Team bei BioBloom spezialisiert.

Neben der Cannabidiolsäure sind im BioBloom-Hanfblütentee auch die Flavonoide von besonderer Bedeutung. Flavonoide sind besonders in Gewürzen, Obst und im Gemüse enthalten und Forschungen haben ergeben, dass sie eine Schlüsselrolle beim Schutz vor chronischen und altersbedingten Krankheiten spielen und antioxidativ wirken. Die Hanfpflanze gehört zu den Pflanzen, die besonders reich an Flavonoiden sind. (Genaue Informationen zu den Flavonoiden im Hanfblütentee und ihren Eigenschaften gibt es hier )

BioBloom setzt im Anbau auf eine spezielle schonende Anbauweise und die Hanfpflanzen werden kontinuierlich kontrolliert. Sie können somit gesund wachsen und gleichzeitig ist damit sichergestellt, dass alle Inhaltsstoffe natürlich bewahrt bleiben und schließlich zum Hanfblütentee verarbeitet werden können.

Viele Argumente also für den Bio-Hanfblütentee von BioBloom, der einzigartig wirkt und dabei noch gut schmeckt!

Link zum BioBloom-Hanfblütentee: biobloom.at/hanfbluetentee


Warning: A non-numeric value encountered in /www/htdocs/w0146cba/blog.biobloom.at/wp-content/themes/Newspaper/includes/wp_booster/td_block.php on line 1008

2 KOMMENTARE

  1. Der Tee und das Öl von BLOOM kann ich nur weiterempfehlen! Es hilft das man morgens ausgeglichen ist, Abend beim Einschlafen, wirckt Stimmungsausgleich, man fühlt sich mit der Zeit vitaler-fiter-munterer, usw uvm, => den Tee bereite ich mit Kokosöl 1gehäuter TL oder mit Milch wegen der besseren CBD Aufnahme & von den Tropen immer 5/0/7 diese Dosis tut mir gut **** jeder muss selbst ausprobieren! Und ich wechsle immer ab Mal von Bio Bloom die 8% Mal vom Reformhaus DRACK 10% 3tropfen &abends das 24% 4tropfen unter der Zunge!!!

    & Bei Kauf dahoam gibt’s noch viel mehr außer Hanfsachen besucht es selbst und kleine Geschenksideen findet man auch! Olles qualitative, Bio U aus der Heimat!!!

    Peace and smiling time!!! !! !

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here