1 SAATGUT Die auf den BioBloom-Feldern ausgesäten Hanfsamen sind ungebeizt und für die Bio-Landwirtschaft zugelassen. Es werden ausschließlich von der EU genehmigte und von den Behörden kontrollierte Sorten mit gesetzeskonform niedrigem Gehalt an Δ9-Tetrahydrocannabinol angebaut. Biobloom baut auf 110 Hektar Agrarfläche nur jene Hanfsorten an, die sich in Tests als die wirksamten und Cannabinoid-reichsten herausgestellt haben.

 

 

2 ANBAU BioBloom hat eine für Hanf optimierte Anbautechnik entwickelt. Eine spezielle Bio-Erdmischung und Pflugtechnik sowie reichlich Platz für jede Pflanze gewährleisten, dass sich jede Hanfpflanze ausbreiten und gut entwickeln kann. Das Resultat dieser aufwändigen Anbauweise sind äußerst kräftige gesunde Pflanzen mit am Ansatz daumendicken Stämmen und dichten Blüten mit einem hohen Gehalt an Cannabinoiden und anderen wertvollen natürlichen Hanfinhaltsstoffen.

 

 

3 WACHSTUM Das Ausbringen der Hanfsamen findet bei BioBloom zwischen 28.April und 5.Mai statt. „Der ideale Zeitpunkt ergibt sich aus dem Wetter und der Bodenwärme“, erklärt BioBloom-Landwirt und Produktionsleiter Stefan Denk. Bis zu einer Höhe von 10 cm befinden sich die Pflanzen im Jugendstadium und sind äußerst empfindlich. Dann werden die BioBloom Hanfpflanzen dank der speziellen Anbauweise sehr robust und bis zu 4 (!) Meter hoch. Während des Wachstums werden die Hanffelder händisch von Unkraut befreit, Dünger wird zu keinem Zeitpunkt verwendet.

 

 

4 ERNTE Ab Juli finden auf den BioBloom Feldern regelmäßige Analysen statt. Damit kann der optimale Erntezeitpunkt bestimmt werden. Die Pflanzen für den Hanfblütentee werden früher als die Pflanzen für die CBD Hanftropfen geerntet. Die ausschließlich händische Ernte findet von Ende August bist Ende September statt. Dafür sind 80 bis 100 zusätzliche Erntehelfer im Einsatz. Die Pflanzen werden mit der Hand geschnitten und noch am Feld die Blüten von den Stängeln getrennt.

 

 

5 VERARBEITUNG In unmittelbarer Nähe zu den Feldern befindet sich die Verarbeitungshalle – damit ist ein äußerst niedriger CO2-Abdruck in der BioBloom-Hanfzucht gewährleistet. Nach der Ernte werden die Hanfblüten nochmals gesäubert, zum Trocknen aufgelegt und schonend getrocknet. Danach werden die Samen aus den Blüten per Hand herausgesiebt. Für den Bio-Hanfblütentee werden die Blüten noch einmal feiner gesiebt, anschließend analysiert und extern abgefüllt. Für das BioBloom Hanfsamenöl werden die getrockneten Hanfsamen geputzt und geschält und anschließend kalt gepresst.

 

6 EXTRAKTION Die fertig verarbeiteten Hanfblüten kommen zum zertifizierten Labor Nateco2 nach Deutschland, wo nach strengsten Qualitätskriterien gearbeitet wird (www.nateco2.de). Dort werden sie noch einmal analysiert und geprüft ehe sie mittels superkritischem CO2-Extraktionsverfahren extrahiert werden. Bei der CO2 Extraktion handelt es sich um eine besonders schonende Methode. Es bleiben alle wertvollen und gesundheitsfördernden Inhaltsstoffe der Hanfpflanze für das Endprodukt, die BioBloom Hanfextrakte erhalten.


Warning: A non-numeric value encountered in /www/htdocs/w0146cba/blog.biobloom.at/wp-content/themes/Newspaper/includes/wp_booster/td_block.php on line 1008

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here